Bestes Katzenfutter
Startseite

Sie befinden sich:  Katzennahrung > Nährstoffbedarf > Und sonst?

Katze ist ein Fleischfresser Maus
 
> Eiweiß
> Fett
> Vitamine
> Taurin
> Wasser
 
 
 
Mineralstoffe, Kohlenhydrate, Gras

Mineralstoffe sind für starke Zähne und Knochen und einen funktionierenden Stoffwechsel erforderlich. Die Mineralstoffe, die Katzen brauchen, sind Mengenelemente wie: Kalzium und Phosphor, Kalium, Natrium, Magnesium und Spurenelemente wie Eisen, Kupfer, Mangan, Zink und Selen.
Besonders wichtig ist das Verhältnis zwischen Calcium (Ca) und Phosphor (P) und sollte 1.1 : 1 betragen. Gerät dieses aus dem Gleichgewicht, z.B. bei reiner Fleischfütterung, entstehen irreversible Skelettveränderungen. 

Das Calcium-Phosphor-Verhältnis in unseren Menüs ist optimal angepasst und alle wichtigen Mineralstoffe und Spurenelemente sind ausgewogen enthalten.

Kohlenhydrate

Katzen fehlen einige Enzyme, um Kohlenhydrate adäquat aufzuspalten, da die natürliche Nahrung nur sehr wenige Kohlenhydrate enthält. Katzen benötigen keine Kohlenhydrate, weil sie ihre Energie ausschließlich aus Proteinen und Fetten gewinnen, die bei der Ernährung mit natürlichen Beutetieren in ausreichenden Mengen zur Verfügung stehen. Dennoch machen wenige pflanzliche Anteile Sinn, da kleine Menge von etwa 3 bis 5 % pflanzlichen Materials in Magen und Darm der Beutetiere vorhanden sind und Katzen scheinbar einen Nutzen daraus ziehen.
Zu viel Getreide hingegen bringt Katzen kaum Nutzen, da es vor allem unerwünschte “leere” Kalorien in Form von Stärke liefert. Viele Katzen reagieren mit Unverträglichkeiten, Allergien und Fettleibigkeit.

Ballaststoffe

...sind weitgehend unverdauliche Nahrungsbestandteile, die durch Enzyme im Verdauungstrakt nicht zerlegt und vom Stoffwechsel daher nicht verwertet werden. Sie sorgen für eine für eine gut funktionierende Verdauung. Auch Katzen benötigen Ballaststoffe, die ein Beutetier  z.B. in Form von Fell liefert.

Gras

Wie die meisten Raubtiere fressen auch Katzen Gras, sobald sich Gelegenheit bietet. Sie bevorzugen härtere Grassorten und knabbern immer nur ein paar Hälmchen. Gras regt die Verdauung an und unterstützt das Herauswürgen von Haarballen. Es wird auch angenommen, dass Katzen durch das Grasfressen das wasserlösliche Vitamin Folsäure aufnehmen, welches für die Blutbildung unbedingt notwendig ist. Gras sollte Katzen immer zur Verfügung stehen. Katzengras gibt es fertig oder als Samen zu kaufen. Aber auch verschiedene Graspflanzen, wie z.B. Zyperngras ist gut geeignet.

 
 
Willkommen | Über uns | Philosophie | Qualität | Katzennahrung | Hundenahrung | SHOP | Kontakt | Impressum | Gästebuch | Links und Partnerseiten
Tiernahrung das Beste aus der Natur